Weblogs

Renate Bethge ist gestorben

Body: 

Renate Bethge (geb. 26. Okt. 1925) ist am  8.Juli 2019 in Bremen gestorben. Die Trauerfeier war am Donnerstag, 18. Juli, in Bremen, wo sie ihre letzten Jahre in einem Altenheim in der Nähe ihrer Tochter gelebt hat. Bei der Trauerfeier wirkte die ehemalige Vorsitzende der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft, Deutschsprachige Sektion, Prof. Dr. Christiane Tietz aus Zürich mit. Das Bonhoeffer-Haus war durch seinen Vorsitzenden, Pfr. i. R. Gottfried Brezger vertreten. Er überreichte der Familie Fotaufnahmen von Renate und Eberhard Bethge, die 1989 anlässlich der Video-Dokumentation "Ein Heiliger, der konspiriert", im Bonhoeffer-Haus entstanden sind.

 

Renate Bethge hat nicht nur die Dokumentation des Lebens und Werks Dietrich Bonhoeffers und die Weiterarbeit an den darin liegenden Herausforderungen begleitet. Sie hat auch in vielen Vorträgen, Interviews, Gesprächen, Bildbänden und anderen Publikationen entscheidend dazu beigetragen, dass Dietrich Bonhoeffer in der großen Ökumene so hoch geschätzt wird.

 

Ein wichtiger Schwerpunkt für sie war der Einblick, den sie in die familiären Einstellungen geben konnte: „Die Familie hatte so viel Gewicht, dass es für den einzelnen ungleich schwieriger gewesen wäre, ein Nazi oder auch nur ‚Mitläufer‘ zu werden, als in den Widerstand zu gehen.“

 

Sie hat dabei mitgewirkt, dass das familiäre Gedächtnis im Haus der Großeltern in der Marienburger Allee 43 in Berlin ab 1987 mit der Erinnerungs- und Begegnungsstätte einen bleibenden Ort erhalten hat, der für Besucher aus aller Welt offen steht. Zu dessen Kuratorium gehörte sie zusammen mit ihrem Mann und über seinen Tod im Jahr 2000 hinaus. Unser Dank und unsere Gedanken an sie bleiben gegenwärtig.

 

MATINEE mit Dr. Jutta Koslowski

Body: 

"Farbige Blüten auf schwarzem Grund"

Erinnerungen aus dem Leben der Familie Bonhoeffer. 

Lesung und Gespräch mit Dr. Jutta Koslowski, Herausgeberin der Aufzeichnungen von Dietrich Bonhoeffers jüngster Schwester Susanne Dreß.

Sonnabend, 6. April 2019

Wie immer beginnen wir um 10:00 Uhr mit einem Kaffee, Begegnung und Gespräch. Um 11:00 Uhr beginnt dann der Vortrag und gegen 13:00 Uhr endet die Veranstaltung. 

MATINEE mit Prof. Dr. Wolf Krötke - Ein aristokratischer Christ und visionärer Denker

Body: 

Prof. Dr. Wolf Krötke

Ein aristokratischer Christ und visionärer Denker

Dietrich Bonhoeffer in der Wahrnehmung Karl Barths

Vortrag aus Anlass des 50. Todestages von Karl Barth am 8. Dezember 2018.

 

Wie immer beginnen wir um 10:00 Uhr mit einem Kaffee, Begegnung und Gespräch. Um 11:00 Uhr beginnt dann der Vortrag und gegen 13:00 Uhr endet die Veranstaltung. 

 

MATINEE mit Prof. Dr. Konrad Raiser - 70 Jahre Ökumenischer Rat der Kirchen - im Licht der frühen ökumenischen Impulse von Dietrich Bonhoeffer

Body: 

Vortrag und Gespräch anlässlich der 1. Vollversammlung des Ökumenischen Rats  der Kirchen in Amsterdam am 23. August 1948

Über den Referenten

Der evangelische Theologe Konrad Raiser (*1938) war von August 1992 bis Dezember 2003 Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen. Der Ökumenische Rat der Kirchen mit Sitz ist eine Gemeinschaft aus 350 Mitgliedskirchen, die insgesamt mehr als eine halbe Milliarde Christen als Mitglieder zählen. Mit seiner Arbeit strebt der Rat die Einheit der Christen an.

Wann?

Samstag 6. Oktober 2018, 11:00 - 13:00

Ab 10:00 Uhr ist Zeit für einen Kaffee, Begegnung und Gespräch. Der Vortrag beginnt um 11:00 Uhr.

MATINEE mit Prof. Dr. Klaus-Jürgen Neumärker - Karl Bonhoeffer - Ein Leben für die Psychiatrie und Neurologie

Body: 

Vortrag anlässlich des 150 Geburtstags und des 70. Todestags von Karl Bonhoeffer

Über den Referenten

Klaus-Jürgen Neumärker (*1940) studierte Human- medizin an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1966 Assistenz an der Psychiatrischen und Nervenklinik der Charité Berlin. Nach Promotion und Habilitation Lehrstuhlinhaber an der Humboldt-Universität. Lei- tende Funktionen auf dem Gebiet der Neurologie und Psychiatrie an der Charité. Bis 2005 Chefarzt der Klinik für Kinderund Jugendpsychiatrie und Psycho- therapie an den DRK Kliniken Berlin/Westend.

Wann?

Samstag 15. September 2018, 11:00 13:00

Ab 10:00 Uhr ist Zeit für einen Kaffee, Begegnung und Gespräch. Der Vortrag beginnt um 11:00 Uhr.

Anmeldung

Tag des offenen Denkmals im Bonhoeffer-Haus

Body: 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des #BonhoefferHauses

am

8. September

ist das Bonhoeffer-Haus im Rahmen des Tags des offenen Denkmals von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. 

"Die letzte verantwortliche Frage ist nicht, wie ich mich heroisch aus der Affäre ziehe, sondern wie eine kommende Generation weiterleben soll."

Das schrieb Dietrich Bonhoeffer Ende 1942 in seinem Elternhaus an seine Mitkonspiratoren. 1935 von Jörg Schleicher erbaut, hilft uns dieser historische Lernort in der Heerstraßen-Siedlung den Blick für aktuelle Herzausforderungen, wie die zunehmende Ausgrenzung gesellschaftlicher Gruppen weltweit und in unserer Gesellschaft, zu weiten.

 

Save the Date - Wir setzen die Matineen im Bonhoeffer-Haus fort

Body: 

Liebe Freundinnen und Freunde des #BonhoefferHauses

wir setzen in diesem Jahr unsere Matinee-Reihe mit folgenden Themen fort:

15. September

Prof. Dr. Klaus-Jürgen Neumärker

Karl Bonhoeffer - Ein Leben für die Psychiatrie und Neurologie

Eine Matinee anlässlich des 150 Geburtstages und 70. Todestags von Karl Bonhoeffer

6. Oktober

Prof. Dr. Konrad Raiser

70 Jahre Ökumenischer Rat der Kirchen - im Licht der frühen ökumenischen Impulse von Dietrich Bonhoeffer

1. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Amsterdam, 23. August 1948

8. Dezember

Prof. Dr. Wolf Krötke

Ein aristokratischer Christ und visionärer Denker

Dietrich Bonhoeffer in der Wahrnehmung Karl Barths

Vortrag aus Anlass des 50. Todestages von Karl Barth.

 

Wie immer beginnen wir um 10:00 Uhr mit einem Kaffee, Begegnung und Gespräch. Um 11:00 Uhr beginnt dann der Vortrag und gegen 13:00 Uhr endet die Veranstaltung. Also, merken Sie sich diese Termine schon mal vor. Weitere Informationen gibt es nach der Sommerpause.

 

Sommerpause - Summer-Closing-Time

Body: 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des #BonhoefferHauses

die Erinnerungs- und Begegnungsstätte im #BonhoefferHaus macht auch in diesem Jahr wieder #Sommerferien, daher sind vom 5. bis zum 29. Juli keine Besuche und Führungen möglich. 

Wir wünschen Ihnen und Euch einen schönen Sommer

 

 

Dear friends of the #BonhoefferHouse

the place of memorial and encounter in the #BonhoefferHouse makes #SummerHolidays again this year, so from July 5-29 are no visits and guided tours possible. 

We wish you and you a nice summer

 

Offene Gärten in der Heerstraßen-Siedlung

Body: 

In diesem Jahr nimmt auch das Bonhoeffer-Haus an der Aktion "Offene Gärten in der Heerstraßen-Siedlung" teil. Am 2. Juni öffnen wir von 10:00 bis 13:00 Uhr den Garten des Hauses und freuen uns auf gute Gespräche bei Kaffee und Co.

Matinee im Bonhoeffer-Haus - Bernd Aretz liest aus seinem Buch "Bonhoeffer. Gefangen und frei"

Body: 

Bernd Aretz, Jahrgang 1958, Historiker, Politikwissenschaftler, Theologe, Journalist der theologischen Fachzeitschrift „Das Prisma“ und Autor von Büchern über Sophie Scholl und Martin Buber liest am 25. November um 11:00 Uhr im Bonhoeffer-Haus aus seinem neuen Buch „Bonhoeffer – Gefangen und frei“. Viele wissen von Dietrich Bonhoeffers gewaltsamen Tod kurz vor dem Ende der Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus im KZ Flossenbürg, viele haben schon einmal seinen berühmten Text von „Guten Mächten“ gesungen oder gelesen. Seine Radikalität einerseits aber auch seine frohe Zuversicht andererseits beeindrucken auch heute noch. Bonhoeffers gläubige Haltung hat sich in seinen letzten Worten verdichtet: „Das ist das Ende, für mich der Beginn des Lebens.“ 

 

Wann?

25. November 2017 um 11:00 Uhr

Ab 10:00 Uhr ist Einlass und dann besteht die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per Mail an dubberke@bonhoeffer-haus-berlin.de.

Seiten

RSS-Feeds abonnieren